Das Zimmer 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

•Co-Admin•
avatar


Anzahl der Beiträge : 182



BeitragThema: Das Zimmer 1   Fr Jun 08, 2018 12:40 pm

Das Zimmer von Mattheo Villa und Alessandro Esposito

•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 22



BeitragThema: Re: Das Zimmer 1   Mi Jun 20, 2018 8:09 pm

alessandro esposito
#008 # Zeitsprung zum nächsten Morgen (Absatz)

cf: Stallungen der Pferde

Alessandro war doch ein wenig erstaunt, als Matteo in sein Zimmer kam und nicht Anthony. Von der Veränderung hatte ihn keiner in Kenntnis gesetzt. Aber der Dunkelhaarige war damit einverstanden. Er verstand sich gut mit dem jüngeren Lehrling. Natürlich ahnte er noch nicht, dass seine abgesehen von der Pferdeliebe und der Ausbildung eine weitere Gemeinsamkeit hatten. Woher sollte er wissen, dass sein Vater einen weiteren Sohn hatte? Die Beiden sprachen an diesem Abend noch nicht über Familie. Sie redeten - wie sollte es anders sein - hauptsächlich über Pferde. Aber nach getaner Arbeit im Stall und der stundenlangen Anreise, waren Beide müde und gingen bald ins Bett. Zuvor ging Alessandro noch schnell duschen, weil er das Gefühl hatte Staub, Schweiß und Stroh von der Haut waschen zu müssen.

Am nächsten Morgen klingelte Alessandros Wecker frühzeitig. Aber der Dunkelhaarige hatte sich daran gewöhnt. In der Ausbildung hatte er meist schon früh im Stall gestanden und auch in Spanien war ein zeitiger Arbeitsbeginn vor der großen Hitze Gang und Gebe gewesen. Alessandro streckte sich und schwang dann die Beine aus dem Bett. Er schlich barfuß zum Fenster und warf einen Blick hinaus. Sie hatten einen schönen Ausblick über das Gelände. Langsam wandte er sich ab und angelte sich ein frisches Shirt aus seinem Koffer. Ausgeräumt hatte er diesen gestern nicht mehr.



•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 25



BeitragThema: Re: Das Zimmer 1   Mi Jun 20, 2018 8:42 pm

Mattheo Villa
#006 - Zeitsprung
cf: Stallungen

Sobald Mattheo das Zimmer betrat, musste er lächeln. Er teilte es tatsächlich mit Alessandro. Das gefiel ihm, weil sie sich gut verstanden hatten. Sie schienen auf einer Wellenlänge zu sein. Vermutlich war es die Liebe zu Pferden und auch die Tatsache, dass sie den gleichen Beruf ausüben. Oder besser gesagt Sandro den Beruf ausübte, den Theo eines Tages auch ausüben würde. Am Abend redeten sie noch eine Weile, aber irgendwann siegte die Müdigkeit. Die körperliche Arbeit bei den Temperaturen machte einfach müde. Mattheo schlief schnell ein und fiel in einen sehr tiefen Schlaf.

ZEITSPRUNG

Mattheo wurde wach, als Alessandros Wecker klingelte. Er gab ein undefinierbares Geräusch von sich und drehte sich auf die Seite, um wenigstens noch einmal für zwei, drei Minuten die Augen zu schließen. Irgendwann streckte er sich dann und setzte sich langsam auf. Er ließ seinen Blick durch das Zimmer wandern. Er erblicke Alessandro am Fenster und sah zu ihm. "Guten Morgen." sagte er und lächelte leicht. Vielleicht konnten sie ja zusammen frühstücken und einen Kaffee trinken, bevor es an die Arbeit ging.

•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 22



BeitragThema: Re: Das Zimmer 1   Mi Jun 20, 2018 9:29 pm

alessandro esposito
#009

Alessandro sah aus dem Fenster. Bisher hatte er von Mattheo nur ein unwilliges Brummen vernommen. Er entschuldigte sich nicht für den klingelnden Wecker. Aber er schmiss den Anderen auch nicht aus dem Bett. Stattdessen blickte er nach draußen. Dort war die Sonne schon aufgegangen und schickte erste wärmende Strahlen auf die Erde. Der Dunkelhaarige war südländische Wärme gewöhnt. Er würde sogar sagen, dass sie im Süden Spaniens, wo er die letzten Jahre gearbeitet hatte, noch ausgeprägter gewesen war. Er wollte sich gerade abwenden, als er Theos Stimme hörte. "Guten Morgen." antwortete Sandro und drehte sich um. Er warf einen Blick zu Theo. "Gut geschlafen?" fragte der Ältere. So richtig wach wirkte der Jüngere noch nicht. 'Oh je.' dachte Sandro schmunzelnd. Er nahm es ihm nicht übel. Er hatte sich angewöhnt nach dem Aufwachen aufzustehen, weil er ansonsten wahrscheinlich auch wieder einschlafen würde. Aber er wusste auch, dass ihr Job keine sehr günstigen Arbeitszeiten bot. Die Pferde richteten sich nicht nach dem Schlafbedarf ihrer Versorger. Doch man gewöhnte sich daran. Er liebte diese Tiere. Also nahm er es in den Kauf im Stall zu sein, wenn anderen gemütlich frühstückten und Zeitung lasen oder sich am Wochenende in aller Frühe auf den Weg zu machen und zu Prüfungen zu fahren, die meist morgens begannen. Sandro schlüpfte in ein lockeres weißes Shirt und eine saubere Jeans. "Wie sieht es aus mit Frühstück?" fragte er. Falls Theo es vorzog noch liegen zu bleiben, hätte er auch nichts dagegen allein vorzugehen. Aber zu zweit war es netter - mit der richtigen Gesellschaft.



•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 25



BeitragThema: Re: Das Zimmer 1   Do Jun 28, 2018 5:21 pm

Mattheo Villa
#007

Mattheo streckte sich einmal. Vielleicht hätte er es genau wie Alessandro machen sollten und das Bett direkt nach dem Weckerklingeln verlassen sollen. Gerade erschien liegenbleiben einfach viel zu attraktiv. Aber sie mussten bald an die Arbeit, also schwang er die Beine aus dem Bett und nickte dann. "Ja. War ganz gut. Ein neues Bett ist ja immer ein bisschen ungewohnt. Aber sonst..." sagte er und musste ein gähnen unterdrücken. "Und du?" fragte er dann - nicht nur um nett zu sein, sondern auch, weil es ihn interessierte. "Frühstück klingt nach einer verdammt guten Idee. Hoffentlich mit Kaffee." sagte Theo mit einem leichten Grinsen auf den Lippen. Der junge Mann liebte das Heißgetränk einfach und für ihn gehörte es für einen guten Start in den neuen Tag einfach dazu. Und zusammen mit Sandro frühstücken war um ein vielfaches besser, als noch im Bett zu bleiben und es später alleine zu tun. So konnte sie sich auch noch einen kleinen Moment Zeit lassen während sie essen würden. Ansonsten musste Theo sich vermutlich beeilen. Wie er sich selbst kannte würde er nämlich glatt noch einmal einschlafen. Egal wie sehr er den Job liebte, sein Schlafverhalten passte nicht immer dazu.

•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 22



BeitragThema: Re: Das Zimmer 1   Fr Jun 29, 2018 8:42 pm

alessandro esposito
#010

Alessandro nickte. Auch er musste sich an die fremde Umgebung gewöhnen. Noch mehr Zeit würde mit Sicherheit sein Pferd brauchen um seine neue Heimat zu akzeptieren. Trotzdem bereute er es nicht den jungen Wallach gekauft zu haben. Jedes Pferd wäre mit einem Umzug in eine neue Umgebung wahrscheinlich zunächst überfordert. Dazu kam, dass seiner es nicht gewohnt war eine Herde zu haben. aber das würde sich alles irgendwann einspielen. Hoffentlich. "Ich hab gut geschlafen. Gestern war ein langer Tag." sagte er. Die Anreise mit seinem Vierbeiner hatte Kraft und Nerven gekostet. "Aber du hast schon Recht. An ein neues Bett muss man sich erstmal gewöhnen." gab er zu. Alessandro musste Grinsen. "Also wenn es hier keine Kaffeemaschine gibt, muss ich leider an meinem ersten Arbeitstag in Streik treten." scherzte der Dunkelhaarige. Offensichtlich schien er diese Vorliebe mit Mattheo zu teilen. Für ihn gehörte Kaffee zum Frühstück dazu und auch auf den Espresso nach dem Essen verzichtete Sandro ungern. Da war er wohl ein echter Italiener. Er verdrehte die Augen als er sich daran erinnerte, wer seine verdienten Kaffeepausen in Spanien so gerne gestört hatte. Er war nicht traurig, dass dieses Kapitel vorbei war. Er hatte viel mitgenommen und gelernt. Aber er freute sich auf die neue Herausforderung. "Ich werde einfach schon mal nachsehen wie es in der Küche aussieht. Du kannst dich in Ruhe anziehen und nachkommen wenn es dir passt." schlug Alessandro vor. Er fuhr sich durch die dunklen Haare und richtete sie mit der Hand. Dann verließ er ihr gemeinsames Zimmer.
tbc: Personalhaus - Küche



•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 25



BeitragThema: Re: Das Zimmer 1   Sa Jul 07, 2018 8:13 am

Mattheo Villa
#008

Mattheo nickte verständnisvoll. "Ja. Das kann ich mir sehr gut vorstellen." gab er zu. Auch er war am Abend müde gewesen. Anreise, neue Eindrücke, all das kam ja zusammen und sorgte einfach für eine gewisse Erschöpfung. Dazu kam das frühe Aufstehen. Aber das gehört zu dem Job und wenn man damit und mit dr körperlichen Arbeit nicht klar kam, war es wohl nicht das richtige. "Ich streike dann mit dir. Ohne Kaffee geht es einfach nicht." sagte Mattheo. Aber er ging davon aus, dass sie irgendwie an ihren Kaffee kommen würde und er nicht den ganzen Tag ohne Koffein aushalten musste. Wenn er ehrlich war fiel ihm das nämlich verdammt schwer. Dann nickte der Jüngere lächelnd. "Okay, ich bin gleich bei dir! Vielen Dank." sagte er und verließ dann endlich endgültig sein Bett. Schnell machte er sich fertig und kümmerte sich noch darum, dass seine Haare nicht mehr aussehen würden, als wäre er gerade erst aus dem Bett gefallen. Dann machte er sich auf den Weg in die Küche, um zu sehen, ob er Sandro noch helfen konnte das Frühstück vorzubereiten.
tbc: Küche der Angestellten

••

Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Zimmer 1   

 Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Zimmer 211

Reit-Internat - Fiore de Papavero ::    Unser Rollenspiel :: Die Nebengebäude :: Das Personalhaus :: Die Zimmer der Angestellten-
Gehe zu: