>> Und wenn alle Stricke reißen, halten wir uns an uns fest << | Luca & Valentina | Vergangenheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 33



BeitragThema: >> Und wenn alle Stricke reißen, halten wir uns an uns fest << | Luca & Valentina | Vergangenheit   Fr Jan 26, 2018 6:32 pm

Luca & Valentina Martinelli

vor 11 Monaten | Schweden | Wandgebiet nahe ihrer Heimatstadt


Eigentlich hatte es ein echt schöner Tag werden sollen. Luca und seine Schwester Valentina hatten sich entschlossen im Wald auszureiten. Das Wetter war eigentlich ganz gut und wenn man schon in einem Land mit so einer faszinierenden Natur lebte, musste man das doch nutzen. Leider war Lucas Pferd an diesem Tag nicht so gut drauf. Aber das würde er schon hinbekommen. Wenn man erst einmal auf dem Rücken dieser wundervollen Tiere saß, erledigte sich sowas meistens doch schnell und er bekam es hin. Heute aber wollte es ihm auch als sie in dem kleinen Waldstück angekommen waren nicht so recht gelingen. „Hey, meine Süße. Ganz ruhig. Es ist alles gut…“ sagte er beruhigend zu der Stute. Luca sah zu Valentina und lächelte. „Ich bin froh, dass wir hier sind.“ sagte Luca noch. Dann gab er seinem Pferd das Zeichen vom Trab in den Galopp zu wechseln, was sich als Fehler herausstellen sollte. Die Nervosität der Stute kam erneut durch. So ganz genau konnte Luca nicht realisieren, was passierte. Er versuchte sich noch zu halten, aber er schaffte es nicht den Sturz zu verhindern, als die Stute sich erschreckte. Nur wenige Augenblicke später fand er sich auf dem Waldboden wieder. „So ein verdammter Mist.“ fluchte er. Luca hatte unfassbare Schmerzen in seinem linken Handgelenk, da er auf diesen Arm gestützt war. Er verzog das Gesicht und versuchte die Tränen zu unterdrücken, die der Schmerz auslöste, was nicht gerade einfach war. Der Schmerz schien einfach nicht nachzulassen und er traute sich nicht seinen Arm anzusehen. Was, wenn es eine schlimmere Verletzung war?


Wir hab'n uns mal geschworen: „Ey, wir warten nie auf morgen!"

•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 18



BeitragThema: Re: >> Und wenn alle Stricke reißen, halten wir uns an uns fest << | Luca & Valentina | Vergangenheit   So Jan 28, 2018 9:39 pm

Luca & Valentina Martinelli

vor 11 Monaten | Schweden | Wandgebiet nahe ihrer Heimatstadt
Valentina liebte es den Wind in den Haaren zu spüren und das leise Hufgetrappel auf dem Waldboden zu hören. Mit ihrem Bruder war sie hoch zu Ross in dem kleinen Waldstück unterwegs. Fleißig trabte ihr Wallach voran und versuchte mit Lucas Stute mitzuhalten, die heute ein flottes Tempo vorlegte. Hinter der Kurve bot sich die Strecke an für einen kurzen Galopp. "Ich auch. Es ist so schön hier und heute erfriert man auch nicht." lächelte die Blondine. Tina würde sich nie an die schwedische Kälte gewöhnen. Sie vermisste Italiens wärmende Mittelmeersonne. Der nordische Winter war nichts für sie. Aber die Landschaft war beeindruckend und der Hof lag in einem schönen Stückchen Natur.
Sie wusste nicht, dass ihr Bruder mit seinem Pferd Probleme hatte und dachte sich nichts dabei als ein Schwarm kleiner Vögel aus dem Gebüsch flatterte. Ihr Brauner Wallach drehte nur die Ohren in die Richtung der Störenfriede und sprang in den Galopp. Lucas Stute jedoch machte einen Satz zur Seite. Genaueres sah Valentina nicht, die erschrocken ihr Pferd parierte und den Wallach herum riss. Sie musste feststellen, dass ihr Bruder sich nicht im Sattel gehalten hatte. Mit nervösem Schnauben stand das Pferd ohne seinen Reiter da. "Mein Gott, Luca! Bist du okay?" fragte Tina und brachte ihr Pferd zum Stehen. Sie rutschte aus dem Sattel und landete auf beiden Füßen. Schnell zog sie ihrem Pferd die Zügel über den Hals und griff sie fest in einer Hand. Dann näherte sie sich ihrem Bruder und hockte sich neben ihn. "Hast du dir weh getan?" wollte sie besorgt wissen. Sie hatte nicht gesehen wie er gefallen war. Gleich müsste sie sein Pferd wieder einfangen. Aber erst brauchte sie eine Antwort.


* der weg ist das ziel
NICHTS IST RICHTIG, NICHTS IST FALSCH. SETZ MICH ZUSAMMEN, SIEH WAS KEINER SIEHT.

•E - Einsteiger•
avatar


Anzahl der Beiträge : 33



BeitragThema: Re: >> Und wenn alle Stricke reißen, halten wir uns an uns fest << | Luca & Valentina | Vergangenheit   So Jan 28, 2018 9:55 pm

Luca & Valentina Martinelli


vor 11 Monaten | Schweden | Wandgebiet nahe ihrer Heimatstadt

Es dauerte nur einen kurzen Augenblick, bis seine Schwester bei ihm war. Schnell nickte er. "Ja. Ich bin okay." log er. Vermutlich würde Valentina erkennen können, dass das eine Lüge war. "Kannst du schnell meine Süße holen..." sagte er. Er wollte erst einmal in Ruhe aufstehen und da sein Arm immer noch extreme Schmerzen auslöste, hoffte er, dass Tina sich darum kümmern würde. "Mein Arm tut ein bisschen weh. Aber das geht sicher gleich wieder. Mach dir keine Sorgen, Ina." meinte der junge Mann. Auch das war nicht wirklich die Wahrheit. Ein 'bisschen' war massiv untertrieben. Mittlerweile hatte er sich zumindest schon einmal hingesetzt. Er entschied sich nun doch vorsichtig den Ärmel seines dünnen blau-weiß gestreiften Pullovers hochzuschieben. Er blickte auf das schmerzende Handgelenk. Er hatte den Eindruck, dass es nicht ganz normal aussah. Aber er hatte auch nicht wirklich viel Ahnung, wenn es um medizinische Dinge ging. Vorsichtig berührte er es mit der rechten Hand und bereute es sofort. Es tat wirklich weh. Luca verzog erneut das Gesicht. Wie konnte sein Arm nur solche Schmerzen auslösen? Er wollte nicht, dass eine Schwester sich Sorgen machte, also stand er ein wenig umständlich auf, weil er sich mit dem linken Arm nicht abstützen konnte. Er versuchte tief durchzuatmen um den Schmerz zu unterdrücken. Aber bisher half das wirklich wenig. Er versuchte seine Hand zu bewegen, doch musste feststellen, dass das nicht ging. "Man ey..." murmelte er leise und sah das verfluchte Gelenk an. So konnte er doch nicht einmal zum Stall zurück reiten.


Wir hab'n uns mal geschworen: „Ey, wir warten nie auf morgen!"

••

Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: >> Und wenn alle Stricke reißen, halten wir uns an uns fest << | Luca & Valentina | Vergangenheit   

 Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie lange warten wenn sie unendschlossen ist?
» Wo bist Du und wenn nicht, wieso?
» Und was tun, wenn er sich früher meldet?
» Buch:Wenn der Partner geht...
» Wenn der Ex seine Gefühle gesteht

Reit-Internat - Fiore de Papavero ::            Misthaufen :: Altes Rollenspiel :: Alte Rollenspielbereiche :: Alte NRPGs-
Gehe zu: